Einsätze




Einsatz 04/2021 am 08.07.2021

Alarmzeit:
09:52 Uhr
Einsatzort:
Wolfsmühle
Einsatzgrund:
B3; Brand im Gebäude/Zimmer
Eingesetzte Fahrzeuge: LF10; MZF 11/1
Einsatzmittel: FW Wechingen, FW Laub,  FW Munningen und KBM Schmidt
Link: -/-
 
Einsatzbericht:  
Gerade noch Schlimmeres verhindert hat die Freiwillige Feuerwehr Schwörsheim am Dienstagmorgen. Wie die Polizei berichtet, wurde die Wehr alarmiert, weil es in der Wolfsmühle rauchte. Ein auf der eingeschalteten Herdplatte stehen gelassener elektrischer Wasserkocher hatte zu schmoren begonnen. In der Küche blieb ein geschmolzener Wasserkocher und eine beschädigte Herdplatte zurück – Sachschaden rund 500 Euro.
[Bericht von Rieser Nachrichten]


Einsatz 03/2021 am 09.05.2021

Alarmzeit:
02:33 Uhr
Einsatzort:
Wechingen
Einsatzgrund:
B4; Brand eines Abluftkamins
Eingesetzte Fahrzeuge: LF10; MZF 11/1
Einsatzmittel: FW Wechingen, FW Oettingen,  FW Holzkirchen, FW Fessenheim, FW Munningen, FW Pfäfflingen, FW Alerheim, 
KBI Mayr und KBM Schmidt
sowie der Rettungsdienst
Link: -/-
 
Einsatzbericht:  
In der Nacht zum Sonntag wurden wir und weitere Feuerwehren zu einem Brand eines Ablufkamins in Wechingen gerufen. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Anschließend wurde noch die schrittweise wieder Inbetriebnahme der Anlage begleitet.



Einsatz 02/2021 am 05.05.2021

Alarmzeit:
13:59 Uhr
Einsatzort:
Wechingen
Einsatzgrund:
B ELEKTROANLAGE; Solaranlage ggü von Recyclinghof brennt
Eingesetzte Fahrzeuge: LF10; MZF 11/1
Einsatzmittel: FW Wechingen, FFW Munningen,  KBI Fink und KBM Schmidt
Link: -/-
 
Einsatzbericht:  
Zu einem Brand einer Solarange wurde wir an diesem Nachmittagalarmiert. Wir rückten mit beiden Fahrzeugen nach Oettingenaus. Am Einsatzort angekommen war die Lage bereits unter Kontrolel und wir konnten ohne Eingreifen wieder zurück ins Gerätehaus fahren.



Einsatz 01/2021 am 22.01.2021

Alarmzeit:
18:07 Uhr
Einsatzort:
Munningen
Einsatzgrund:
B4; Brand Lagerhalle
Eingesetzte Fahrzeuge: LF10; MZF 11/1
Einsatzmittel: FW Munningen, FW Oettingen, FW Wechingen, FW Fessenheim, FW Pfäfflingen, FW Laub, KBR Mieling,  KBI Fink, KBM Schmidt, UG ÖEL Donau-Ries sowie der Rettungsdienst
Link: Zeitungsbericht Rieser Nachrichten
Bilderserie Rieser Nachrichten

 
Einsatzbericht:  
Kurz nach 18 Uhr wurden wir an diesem Freitagabend zu einem Großbrand in Munningen alarmiert. Die Halle stand bei Ankunft bereits im Vollbrand. Zusammen mit dem großaufgebot der Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen auf den angerenzenden Hühnerstall und die Silos verhindert werden. Die Wasserversorgung wurde durch die Förderung aus der Wörnitz gewährleistet. Mehrere Ölsperren wurden errichtet, um einen größeren Umweltschaden durch die auslaufenden Betriebsstoffe zu verhindern.

Dank einiger Kameraden konnte zusammen mit der FW Munningen auch die Brandwacht bis in die Morgenstunden realsiert werden.




Einsatz 02/2020 am 23.11.2020

Alarmzeit:
17:04 Uhr
Einsatzort:
Wechingen
Einsatzgrund:
B3; Klimaanlage am Haus brennt
Eingesetzte Fahrzeuge: LF10; MZF 11/1
Einsatzmittel: FW Wechingen, FW Holzkirchen,  KBI Fink und KBM Schmidt
sowie der Rettungsdienst
Link: -/-
 
Einsatzbericht:  
Zu einer Brand einer Klimaanlage wurde wir an diesem Abend alarmiert. Wir rückten mit beiden Fahrzeugen nach Wechingen aus. Bereits auf der Anfahrt kam Entwarnung per Funkspruch. Die Feuerwehr Wechingen hatte den Brand bereits unter Kontrolle.




Einsatz 01/2020 am 27.03.2020

Alarmzeit:
15:17 Uhr
Einsatzort:
Laub
Einsatzgrund:
B4; Heuballen Brennt; Alarmstufenerhöhung
Eingesetzte Fahrzeuge: LF10; MZF 11/1
Einsatzmittel: FW Laub, FW Wechingen, FW Oettingen, FW Polsingen, FW Amerbach, FW Megesheim, FW Holzkirchen, FW Munningen, FW Monheim, Polizei, Rettungsdienst und die UGÖEL
Link: Zeitungsbericht Rieser Nachrichten
Bilderserie Rieser Nachrichten
 
Einsatzbericht:  
Auf einen Außenstall der Ortschaft Laub haben Heuballen gebrannt. Beim ankommen der Feuerwehr Laub griff das Feuer allerdings schon auf den nebenstehenden Schweinestall über. Darauf hin wurde die Alarmstufe erhöht und die es rückten mehr Feuerwehr an. Bereits auf der Anfahrt war der Rauch ersichtlich und der Atemschutz rüstete sich aus. Erste Aufgaben war es, mit dem Atemschutz in den Innenangriff zu gehen und den Schweinestall zu löschen. Anschließend wurden die Ferkel in Sicherheit gebracht und der Heuballenhaufen abgelöscht.
Durch die gute Zusammenarbeit aller Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle und die meisten Ferkel in Sicherheit gebracht werden!


Du möchtest auch eine Vereins-Homepage erstellen?
Klicke hier